Verein
News


So., 26. Nov 2017

Fußball

Wichtiger Sieg in Bad Ischl

Wichtiger Sieg in Bad Ischl

Mit einem Sieg im Auswärtsspiel gegen die zuletzt sehr starke Mannschaft aus Bad Ischl verabschieden sich unsere Grün Weissen in die Winterpause. Durch Tore von Mathias Roidinger (2) und Ajas Karic konnten die Mannen aus dem Salzkammergut mit 3:2 in die Schranken gewiesen werden. Damit gab es doch noch ein versöhnliches Ende nach einer sehr schwierigen und durchwachsenen Saison.  Wir beenden daher die Herbstsaison am 12. Tabellenplatz mit 16 Punkten.

DIe Mannschaft bedankt sich bei allen Fans, Sponsoren und Gönnern für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr.


Mo., 23. Okt 2017

Fußball

Wichtiger Sieg im Innviertel

Wichtiger Sieg im Innviertel

Nach 3 Spielen in Folge ohne Punktegewinn kam es am Samstag Nachmittag zu einen sehr wegweisenden Auswärtsspiel in Ried. Dabei musste Trainer Memic auf den verletzten Daniel  Sehr sowie die gesperrten Ajas Karic bzw. Gregor Pernkopf verzichten.
Die Gäste wiederum kamen mit nicht weniger als 4 Kaderspieler der Profis, u.a. Marko Stankovic ( ehem. Sturm Graz, Austria Wien) und Takougnadi (ehem. LASK).
Von Beginn an versuchte die Heimmannschaft mit viel Druck und spielerischer Linie unsere Grün-Weißen in Bedrängnis zu bringen. Zum Glück konnten die Wikinger in dieser Phase die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen! Je länger aber die Partie dauerte, umso mutiger agierten die Grün-Weißen in der Offensive. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld fälschte Philipp Gross den Ball unhaltbar für den Tormann zum 1:0 in Minute 38 ab. Auf der anderen Seite stand unsere Hintermannschaft immer besser und für den Gegner wurde es schwerer und schwerer, gute Chancen zu erarbeiten. Somit gingen unsere Jungsmit einer 1:0 Führung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit, sahen die Fans beider Mannschaft ein ähnliches Spiel wie im ersten Durchgang. Die Wikinger probierten es spielerisch, wobei sie an diesem Nachmittag an einer sehr stark agierenden Hintermannschaft ihren Meister fanden und nach vorne wurden unsere Offensivkräfte immer stärker. In Minute 70 bekam Kristijan Ascic den Ball im Strafraum, überspielte nicht weniger als 4 Gegenspieler und schob den Ball zum viel umjubelten 2:0ein. Den Schlusspunkt setzte unser Torjäger und Kapitän Mathias Roidinger. Nach einem Angriff über links versenkt er den Ball zum 3:0!
Nach diesem Spiel darf man der gesamten Mannschaft zu dieser kämpferischen, mannschaftlich geschlossenen Leistung gratulieren.
 

So., 08. Okt 2017

Fußball

Bittere Auswärts-niederlage

Bittere Auswärts-niederlage

Im Rahmen der 9. Runde der LT1-OÖ-Liga ging es an diesem Wochenende nach Wels zum Tabellenzweiten WSC Hertha, neben Oedt das zweite finanzstarke Team der Liga. Auf Seite der Grün Weissen fehlten verletzungsbedingt Daniel Sehr, der am kommenden Montag eine MR Untersuchung hat, sowie ebenfalls verletzungsbedingt Kristijan Ascic und Patrick Forster, der berufsbedingt verhindert war. Trotzdem wollte man hier auf Grund der 2 unglücklichen Niederlagen in den letzten Runden unbedingt punkten. Von Anfang an sah man die Bereitschaft der Mannschaft, mit den Hausherren mit zu halten. Leider wurde das Unterfangen in der 19. Minute gestoppt, als Goalie Bernd Schrattenecker an der Outlinie unbedrängt den Ball genau vor die Füße eines Gegenspielers spielte. Dieser hatte keine Mühe, den Ball zum 1:0 ins leere Tor zu heben. Doch wer glaubte, die Mannschaft der Grün Weissen kam nun ins Wanken, der irrte. Den bereits 2 Minuten später versenkte Ajas Karic nach schönem Zuspiel von Mathias Roidinger den Ball knallhart aus kurzer Distanz zum verdienten Ausgleich. In der 34. Minute hatte Mathias Roidinger dann sogar das 2:1 am Fuß, doch mit einer Blitzreaktion konnte der Torman der Welser per Fuß noch abwehren. So ging diese umkämpfte Partie mit 1:1 in die Pause.  Nach Wiederanpfiff änderte sich nicht viel am Charakter des Spieles. Das Niveau war hoch, es war kampfbetont und intensiv. Leider gingen die Hausherren abermals in Minute 52 in Führung. Nach einem Ballverlust von Thomas Helmberger konnte dieser den enteilenden Stürmer nur noch per Foul im Strafraum stoppen, der Unparteiische zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Der Schütze leiß sich diese Chance nicht entgehen und stellte auf 2:1. Abermals hatten unserer Jungs bereits 2 Minuten später die passende Antwort. Nach herrlicher Vorarbeit von Andreas Helmberger, der sich auf der linken Seite durchtankte, konnte Mathias Roidinger per Kopf wieder ausgleichen, neuer Spielstand 2:2. Damit standen die Chancen vor allem auch auf Grund der bis dahin gezeigten Leistung gut, heute mit einem Punkt nach Hause zu fahren.  Doch wie schon in den beiden letzten Partien war das Glück nicht auf der Seite von Grün Weiss. In der 85. Minute konnte unserer Hintermannschaft nach einem weiten Einwurf in den Strafraum den Ball nach großem Gedränge nicht wegbringen und WSC Hertha konnte per Kopf den 3:2 Sieg der Hausherren fixieren. Bitter nur, dass nach Aussage von heimischen und gegnerischen Spielern der Ball bereits im Torout war. Leider gab es wieder einmal mehrere fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichterteams, die aber beide Mannschaften betrafen. Aber nicht der Schiedsrichter verliert Spiele, sondern die Mannschaft. Aber nach so einer ausgezeichneten Leistung ist das natürlich doppelt bitter.


So., 01. Okt 2017

Fußball

Schmerzliche Heimniederlage

Schmerzliche Heimniederlage

Im Rahmen der 8. Runde der LT 1 OÖ-Liga ging es an diesem Samstag in der Cool&Fair Arena gegen den Aufsteiger ASK St. Valentin. Die Liganeulinge haben bereits fleissig Punkte gesammelt, daher war höchste Konzentration vom Beginn an gefragt. Die hatten unsere Jungs offensichtlich, denn bereits nach 2 Minuten konnte Dejan Javorovic das Spielgerät durch einen herrlichen Freistoß im gegenerischen Tor platzieren. Doch St. Valentin zeigte, dass sie sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen ließen. Und bereits 7 Minuten später gelang ihnen nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld der Ausgleichstreffer zum 1:1. In der 25. Minute kam es noch schlimmer. Mit einem gefühlvollen Weitschhuß wurde Torhüter Bernd Schrattenecker überhoben und es stand 1:2. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste mehr vom Spiel. Bis in der 38. Minute Ajas Karic in den gegnerischen Strafraum eindrang und nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Kapitän Mathias Roidinger übernahm die Verantwortung und ließ sich diese Chance nicht entgehen.  Damit stand es 2:2. In weiterer Folge entwickelte sich ein flottes Spiel, die großen Torchancen allerdings fehlten. Bis in der 44. Minute Philipp Groß nach einem Eckball zur Stelle war und per Kopf auf 3:2 für die Heimischen stellen konnte. Trotzdem hätten die Gäste fast noch den Anschlußtreffer in der letzten Minute der ersten Spielhälfte erzielt, glücklicherweise streifte der Ball nur die Außenstange. Nach Wiederanpfiff hatte man aber trotzdem das Gefühl, dass dieser Verlusttreffer den Gästen weh tat. Grün Weiss kam gut ins Spiel, ging mehr in die Zweikämpfe und war bemüht, die Entscheidung herbei zu bringen. Aber in der 73. Minute drehte sich das Spiel. Ein Stürmer von St. Valentin drang, allerdings aus abseitsverdächtiger Position,  in den Strafraum ein und ging nach einem Zweikampf zu Boden.  Der Unparteiische zeigte auf den Elfmeterpunkt und die Gäste ließen sich natürlich diese Chance nicht nehmen. Plötzlich stand es 3:3. Die Partie schien nun aber dem Schiedsrichter durch mehrere unglückliche Entscheidungen zu entgleiten, es gab einige unschöne Szenen.  Das dürfte sich leider auf die Konzentration unserer Mannschaft geschlagen haben. Anders ist es nicht zu erklären, dass abermals nach einem Fehler in der allerletzten Minute der Siegestreffer der Gäste fiel. EIne unnötige Niederlage, die sehr schmerzt.


Di., 26. Sep 2017

Fußball

Auswärtsbann gebrochen

Auswärtsbann gebrochen

Der letzte Sieg in der Fremde wurde am 29.10.2016 in Linz bei Edelweiß eingefahren! Auch bei der heutigen Auswärtsaufgabe in Grieskirchen waren die Vorzeichen für einen vollen Erfolg nicht die besten! Trainer Memic musste krankheitsbedingt auf die beiden Stützen in der Mannschaft, Manuel Kössl und Daniel Sehr verzichten! Die Mannschaft präsentierte sich in der Anfangsphase sehr schwungvoll und kam immer wieder zu guten Chancen! In Minute 17 war es soweit, Kristijan Ascic wurde auf der rechten Seite sehr gut in Szene gesetzt und überhob eiskalt den Tormann zum 1:0! In weiterer Folge versuchten unsere Grün-Weißen weiter Druck aufzubauen und hatten den Gegner sehr gut im Griff!

Entscheidende 3Minuten!!!

In Minute 41 entschied Schiedsrichter Wimmer auf Elfmeter für SV Grieskirchen, eine etwas fragwürdige Entscheidung für Spieler und Fans! Der seit Wochen in Topform spielende Bernd Schrattenecker konnte das Duell gegen Dimitrov für sich entscheiden und leitete den Gegenangriff ein! Dieser wurde 20 Meter vor dem gegnerischen Tor durch ein Foul gestoppt! Den fälligen Freistoß versenkte unser Kapitän Mathias Roidinger zum 2:0!

Zerfahrene zweite Halbzeit!!

Wenig Highlights in Hälfte2, bei einer Doppelchance musste sich Bernd Schrattenecker nochmals beweisen und sicherte schlussendlich den so ersehnten Auswärtssieg!

Es war sicherlich nicht das beste Spiel unserer Mannschaft, am Ende zählen aber 3 wichtige Punkte für die Meisterschaft

Am nächsten Samstag geht es mit dem Heimspiel gegen den ASK aus Valentin weiter!


(5 Seiten) (1) [2] [3] [4] [5]