Fußball
News


So., 01. Okt 2017

Fußball

Schmerzliche Heimniederlage

Schmerzliche Heimniederlage

Im Rahmen der 8. Runde der LT 1 OÖ-Liga ging es an diesem Samstag in der Cool&Fair Arena gegen den Aufsteiger ASK St. Valentin. Die Liganeulinge haben bereits fleissig Punkte gesammelt, daher war höchste Konzentration vom Beginn an gefragt. Die hatten unsere Jungs offensichtlich, denn bereits nach 2 Minuten konnte Dejan Javorovic das Spielgerät durch einen herrlichen Freistoß im gegenerischen Tor platzieren. Doch St. Valentin zeigte, dass sie sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen ließen. Und bereits 7 Minuten später gelang ihnen nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld der Ausgleichstreffer zum 1:1. In der 25. Minute kam es noch schlimmer. Mit einem gefühlvollen Weitschhuß wurde Torhüter Bernd Schrattenecker überhoben und es stand 1:2. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste mehr vom Spiel. Bis in der 38. Minute Ajas Karic in den gegnerischen Strafraum eindrang und nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Kapitän Mathias Roidinger übernahm die Verantwortung und ließ sich diese Chance nicht entgehen.  Damit stand es 2:2. In weiterer Folge entwickelte sich ein flottes Spiel, die großen Torchancen allerdings fehlten. Bis in der 44. Minute Philipp Groß nach einem Eckball zur Stelle war und per Kopf auf 3:2 für die Heimischen stellen konnte. Trotzdem hätten die Gäste fast noch den Anschlußtreffer in der letzten Minute der ersten Spielhälfte erzielt, glücklicherweise streifte der Ball nur die Außenstange. Nach Wiederanpfiff hatte man aber trotzdem das Gefühl, dass dieser Verlusttreffer den Gästen weh tat. Grün Weiss kam gut ins Spiel, ging mehr in die Zweikämpfe und war bemüht, die Entscheidung herbei zu bringen. Aber in der 73. Minute drehte sich das Spiel. Ein Stürmer von St. Valentin drang, allerdings aus abseitsverdächtiger Position,  in den Strafraum ein und ging nach einem Zweikampf zu Boden.  Der Unparteiische zeigte auf den Elfmeterpunkt und die Gäste ließen sich natürlich diese Chance nicht nehmen. Plötzlich stand es 3:3. Die Partie schien nun aber dem Schiedsrichter durch mehrere unglückliche Entscheidungen zu entgleiten, es gab einige unschöne Szenen.  Das dürfte sich leider auf die Konzentration unserer Mannschaft geschlagen haben. Anders ist es nicht zu erklären, dass abermals nach einem Fehler in der allerletzten Minute der Siegestreffer der Gäste fiel. EIne unnötige Niederlage, die sehr schmerzt.


Di., 26. Sep 2017

Fußball

Auswärtsbann gebrochen

Auswärtsbann gebrochen

Der letzte Sieg in der Fremde wurde am 29.10.2016 in Linz bei Edelweiß eingefahren! Auch bei der heutigen Auswärtsaufgabe in Grieskirchen waren die Vorzeichen für einen vollen Erfolg nicht die besten! Trainer Memic musste krankheitsbedingt auf die beiden Stützen in der Mannschaft, Manuel Kössl und Daniel Sehr verzichten! Die Mannschaft präsentierte sich in der Anfangsphase sehr schwungvoll und kam immer wieder zu guten Chancen! In Minute 17 war es soweit, Kristijan Ascic wurde auf der rechten Seite sehr gut in Szene gesetzt und überhob eiskalt den Tormann zum 1:0! In weiterer Folge versuchten unsere Grün-Weißen weiter Druck aufzubauen und hatten den Gegner sehr gut im Griff!

Entscheidende 3Minuten!!!

In Minute 41 entschied Schiedsrichter Wimmer auf Elfmeter für SV Grieskirchen, eine etwas fragwürdige Entscheidung für Spieler und Fans! Der seit Wochen in Topform spielende Bernd Schrattenecker konnte das Duell gegen Dimitrov für sich entscheiden und leitete den Gegenangriff ein! Dieser wurde 20 Meter vor dem gegnerischen Tor durch ein Foul gestoppt! Den fälligen Freistoß versenkte unser Kapitän Mathias Roidinger zum 2:0!

Zerfahrene zweite Halbzeit!!

Wenig Highlights in Hälfte2, bei einer Doppelchance musste sich Bernd Schrattenecker nochmals beweisen und sicherte schlussendlich den so ersehnten Auswärtssieg!

Es war sicherlich nicht das beste Spiel unserer Mannschaft, am Ende zählen aber 3 wichtige Punkte für die Meisterschaft

Am nächsten Samstag geht es mit dem Heimspiel gegen den ASK aus Valentin weiter!


Sa., 16. Sep 2017

Fußball

Heimserie 2017 gerissen

Heimserie 2017 gerissen

Dieses Wochenende kam mit ASKÖ Oedt der Titelkanditat Nr. 1 in die Cool&Fair Arena. Und obwohl Leistungsträger wie Patrick Gatterbauer, Thomas Helmberger und Daniel Sehr nicht zur Verfügung standen, wollte man trotzdem gegen die bisher noch ungeschlagenen Gäste eine gute Leistung abrufen.  Wie sich bald herausstellte, fand Trainer Almir Memic wieder die richtige Taktik und die Spieler hielten sich an seine Anweisungen. Daher gelang in der 24. MInute durch einen herrlichen Kopfballtreffer durch Kapitän Mathias Roidinger der vielumjubelte Führungstreffer. Die routinierten Profis der Gäste ließen sich dadurch aber nicht beeindrucken und schlugen 8 Minuten später durch ein Tor vom Elfmeterpunkt zurück. Nur 4 Minuten später gelang den Gästen aus abseitsverdächtiger Position der Führungstreffer zum 2:1. Das war nicht die letzte umstrittene Enstscheidung des Schiedsrichtergespanns an diesem Abend. Nach der Pause blieb die Partie rassig und die Grün-Weissen erzielten in der 56. Minute den verdienten Ausgleichstreffer. Nach einem Eckball war es Philipp Gross, der mit dem Kopf zur Stelle war. Doch ASKÖ Oedt ging nach einer Standardsituation wieder in Führung, nach einem schön geschossenen Freistoß aus ca. 20 Metern lautete der Spielstand 2:3. Doch wer glaubte, damit wäre die Partie gelaufen, der irrte an diesem Abend. Leider verhinderte aber die Latte den erneuten Ausgleichstreffer für Grün Weiss.  Letztendlich wurde die Partie durch einen Tausenguldenschhuß, gegen den Bernd Schrattenecker machtlos war, möglicherweise aber auch durch die eine oder andere Schiedsrichterentscheidung, entschieden.  Damit riss leider die Serie, dass wir auf eigener Anlage in Meisterschaftsspielen im Jahr 2017, das sind immerhin 10 Spiele, ungeschlagen waren. Trotzdem war auch in diesem Spiel viel Positives zu sehen, wie zum Beispiel die Leistung des jungen Rene Huemer, der das erste Mal von Beginn an dabei war, aber auch die gesamte Leistung unserer Mannschaft läßt uns zuversichtlich auf die nächsten Spiele schauen.


Di., 12. Sep 2017

Fußball

Unglaubliche Leistung

Unglaubliche Leistung

Unvorstellbare 7 Volltreffer erzielte das Grün Weiss Urgestein und Spielertrainer der 1B Mannschaft Tobi Lindinger im Spiel gegen die FC Wels Juniors. Er führte damit seine junge Mannschaft zu einem beeindruckenden 12:1 Kantersieg. Die Torschützenliste der 2. Klasse Südost führt er nun mit 13 Treffern nach nur 4 Runden an.

Wir gratulieren recht herzlich zu dieser tollen Leistung.


Sa., 09. Sep 2017

Fußball

Verdienter Heimsieg

Verdienter Heimsieg

Am Freitag Abend kam es in der Cool&Fair Arena im Rahmen der 5. Runde in der LT 1 OÖ-Liga zum ewig spannenden Derby gegen SV Gmunden. Nach dem bitteren Cup-Aus vor einigen Wochen hatten wir natürlich mit den Mannen vom Traunsee eine Rechnung offen. Doch unser Team war gewarnt, hatten die Gmundner doch bereits 7 Zähler zu Buche stehen. Zudem waren die Leistungen unserer Mannschaft in den letzten 2 Spielen nicht gerade berauschend. Doch es gelang Trainer Almir Memic offensichtlich, die richtigen Worte zu finden, denn von Beginn an zeigten unsere Jungs, dass sie heute den Sieg wollen, um weiterhin 2017 zu Hause ungeschlagen zu bleiben. Bereits in Minute 7 stürmte Mathias Roidinger allein auf das gegnerische Tor, doch völlig unerwartet ließ er sich diese Chance noch entgehen. Praktisch im Gegenstoß zeigte Bernd Schrattenecker im Tor der Grün Weissen, dass er sich in absoluter Hochform befindet, indem er durch eine starke Abwehr glänzen konnte.  Doch unserere Mannschaft kam immer besser in Fahrt und in der 13. Minute war es soweit. Mathias Roidinger verwandelte eine herrliche Flanke von Dejan Javorovic per Kopf ins Kreuzeck zum 1:0. Grün Weiss war nun die tonangebende Mannschaft und bestimmte das Geschehen. Daher folgte in der 33. Minute nach einem herrlichen Spielzug über links das 2:0.  Mathias Roidinger spielte auf Daniel Sehr, der Kristijan Ascic im Starfraumm herrlich bediente und Kristijan ließ sich diese Chance nicht entgehen. Mit einer verdienten 2:0 Führung ging es daher in die Kabine. Gmunden versuchte nun, etwas offensiver zu agieren, zwingendeTorchancen ergaben sich daraus aber nicht. Unsere Jungs wollten den Sieg an diesem Tag unbedingt. Das zeigte auch eine Situation nach etwa einer Stunde, wo mit vereinten Kräften ein Schuß der Gmundner geblockt wurde. Und trotzdem sollte es noch spannend werden. Zunächst zeigte der Unparteiische nach einem Foul Thomas Helmberger die Ampelkarte. Aber auch das konnte den Spielfluß der Heimischen nicht brechen und so konnte Gmunden nach einem Eckball gerade noch auf der Linie klären. Das wäre die Vorentscheidung gewesen. In der 82. Minute schließlich gab es einen viel diskutierten Elmeterpfiff gegen Grün Weiss. Aber Bernd Schrattenecker zeigte auch in dieser Situation seine Hochform und er hielt den gut geschossenen Strafstoß. Die letzen paar Minuten ließen die Burschen nichts mehr anbrennen und selbst 5 Minuten Nachspielzeit änderten nichts am hochverdienten 2:0 Sieg.


(23 Seiten) [«] [4] [5] (6) [7] [8] [»]